Was kostet eine Zahnprothese?

Ältere Frau am Telefon
Ältere Frau am Telefon

Da bei Ihnen nun eine Zahnprothese notwendig wird, werden Sie sicher schon darüber nachdenken, wann und wo die notwendigen Behandlungen stattfinden und was das wohl alles kosten wird. Die Kosten hängen von verschiedenen Faktoren ab, z.B. welche Art der Behandlung Sie benötigen und aus welchen Materialien Ihre Prothese bestehen wird.

Prothesenarten

Zahnprothesen können aus verschiedenen Materialien bestehen, je nachdem, für welche Art von Prothese Sie sich entscheiden. Je nachdem, ob alle oder nur einige Ihrer Zähne entfernt wurden, werden sowohl die Art der für Sie gefertigten Prothese als auch deren Preis variieren.

Die Prothesenbasis wird normalerweise aus hartem Acryl und auf Grundlage eines Kieferabdrucks, der während eines Arztbesuches in Ihrem Mund gemacht wird, nach Maß hergestellt. Dies stellt sicher, dass Ihre Prothese passgenau sitzt.

Teilprothesen werden aus einer Mischung aus Acryl und einem kleinen Anteil Metall hergestellt, der dabei hilft, diese in Ihrem Mund zu befestigen. Die Basis einiger Teilprothesen wird aus einem flexibleren thermoplastischen Material, wie z. B. Nylon, hergestellt.

Die Zähne eines herausnehmbaren Zahnersatzes bestehen normalerweise aus Kunststoff oder Acryl. Vielleicht bevorzugen Sie ja auch Keramik, was jedoch mehr kosten könnte.

Zahnbehandlungsarten

Generell hängen die Kosten Ihrer Zahnprothese von verschiedenen Faktoren ab: Der erforderliche Arbeitsaufwand, die Anzahl der notwendigen Termine, die Art der von Ihnen gewählten Prothese.

Um sicherzustellen, dass Sie den für Sie richtigen Zahnersatz erhalten, wird Sie Ihr Zahnarzt umfassend über die beste Vorgehensweise und die für Sie passendste Prothesenart informieren, dies natürlich auch in Abhängigkeit von Ihrem Budget, da einige Alternativen mehr kosten können als andere.